Warum-Was-Wie-Pendel

CRM Anforderungen im Lastenheft erfassen.

Wie erstelle man ein Lastenheft?

Das Lastenheft als willkommene Vereinfachung

Damit Sie Ihr CRM-Projekt so erfolgreich wie möglich gestalten können, bietet sich die Erstellung eines eigenständigen Lastenheftes an. In diesem lassen sich alle zentralen Anforderungen verwalten, die in Verbindung mit dem eigenen CRM-System entstehen. Innerhalb des Heftes können Sie im Detail angeben, welche Erwartungen Sie an den Anbieter für Ihr neues System stellen und welche Anwendungen besonders wichtig sind. Mit einer klaren Erfassung und Dokumentation können Sie sich auf einen erfolgreichen und strukturierten Projektstart verlassen.

Eine klare Kommunikation Ihrer Anforderungen

Umso mehr Details Sie bereits im Vorhinein definieren, desto eindeutiger kann auch die folgende Umsetzung gelingen. Dadurch profitieren Sie von einer Beschreibung aller erdenklichen Wünsche, wodurch Sie die Erwartungen sämtlicher Abteilungen miteinander verbinden können. Eine derartige Erfassung innerhalb des Heftes macht es daher möglich, jede Abteilung des Unternehmens in den Entscheidungsprozess zu integrieren und das Potenzial zu erweitern.

Durch die Sammlung aller wichtigen Inhalte und Funktionen haben Sie die Möglichkeit, die Orientierung für Ihr CRM-Projekt von Beginn an klar anzugeben. So fällt Ihnen der Vergleich zu den vorhandenen Leistungen potenzieller Anbieter nicht schwer, wodurch Sie über einen klaren und sicheren Fahrplan verfügen. Um einen möglichst klaren Eindruck der eigenen Anforderungen zu erhalten, sollten die wichtigsten Details zu Ablauf, Planung und Umsetzung keineswegs fehlen. Umso besser die Struktur von Beginn an passt, desto einfacher gelingt die professionelle Realisierung.

Wie funktioniert eine derartige Dokumentation?

Welche Informationen Sie für die Definition Ihrer zukünftigen Vertriebsprozesse nutzen, bleibt natürlich Ihnen überlassen. Klar ist jedoch, dass die Anzahl und Auswahl Ihrer Angaben maßgeblich für den späteren Erfolg Ihres Systems verantwortlich sind. Zu knapp sollte die Erfassung in dieser Hinsicht nicht sein, weshalb Sie keine wichtigen Angaben ausblenden sollten. Ein modernes CRM-Lastenheft gleicht daher einer umfassenden Beschreibung Ihrer Vorstellungen vom kommenden Projekt, mit der Sie die Entscheidungsfindung anschließend vereinfachen können.

In den meisten Fällen bietet sich die interne Anforderungsanalyse an, um passende Kriterien für die Wahl neuer Systeme und Leistungen aufzustellen. Eine derartige Erfassung beinhaltet in den meisten Fällen die Übersicht zu Funktionen und Kampagnen, da diese als Grundlage für das neue CRM-System fungieren. Auch Schnittstellen zu anderen IT-Systemen können in einer derartigen Erfassung bereits implementiert werden, um die wichtigsten Aspekte möglichst spezifisch festzulegen.

Die klare Verwaltung sämtlicher Verantwortlichkeiten

Da die Integration einer modernen und funktionierenden CRM-Lösung nicht nur für die Marketingabteilung im Unternehmen eine gute Wahl darstellt, sind alle Abteilungen und Bereiche des Unternehmens in den Entscheidungsprozess zu integrieren. Auf diese Weise lässt sich vorab erkennen, wer sich mit welchen Lösungsbereichen beschäftigt und wo die internen Verantwortungen liegen. So lassen sich alle betrieblichen Handlungen auf einen gemeinsamen Nenner bringen, um mit der Erstellung eines CRM-Lastenheftes sämtlichen Unklarheiten vorzubeugen. Doch worauf kommt es an dieser Stelle bei der Verwaltung an und wie gelingt die Erfassung am besten?

  • Übersichtliche Zusammenfassung zentraler Anforderungen
  • Hochwertige Verknüpfung für ein stetiges Wachstum
  • Einbindung aller Unternehmensbereiche und Abteilungen
  • Effektive Auswahl eines geeigneten Umsetzungspartners
  • Klare Erfassung der eigenen Wünsche und Ziele
  • Wichtung systemischer Inhalte anhand ihrer Relevanz

Mit einer exakten Erfassung finden Sie in dieser Hinsicht die passenden Antworten auf die zentralen Fragen der Umsetzung. Welcher CRM-Anbieter eignet sich am besten, um Sie als Unternehmen bei der Implementierung und Integration zu unterstützen? Die Antwort auf eine derart komplexe Frage lässt sich nicht allgemein treffen. Nur mithilfe der Erfassung aller technischen Bedingungen und Anforderungen haben Sie die Möglichkeit, jedes neue Softwareobjekt optimal zu integrieren.

So lernen Sie aus Ihrer Anforderungsanalyse

Die Analyse Ihrer betrieblichen Anforderungen ist nur dann hilfreich, wenn Sie während der internen Konzeptionierung auch auf diese zurückgreifen. Aus diesem Grund sollten Sie stets eine klare und eindeutige Verständlichkeit gewährleisten, um sich vor Missverständnissen innerhalb Ihres aktuellen Projekts zu schützen. Die übersichtliche Gliederung Ihrer Aspekte spielt daher eine wichtige Rolle, um im Vergleich potenzieller CRM-Anbieter in der Folge den Überblick zu behalten. Dies lässt Sie am besten aus Ihren neuen Erkenntnissen für die betriebliche Umsetzung lernen.

Ein modernes CRM-Lastenheft verfolgt allerdings nicht nur das Ziel, für einen strukturierten Überblick zu sorgen. Auch die Erfassung des konkreten Aufwands spielt eine wichtige Rolle und macht es leicht, das Umsetzen einzelner Anforderungen zu gewährleisten. Dadurch wird schnell deutlich, welche Zielsetzungen eine weiterführende Programmierung benötigen und bei welchen Fragen bereits eine minimale Anpassung ausreicht. Mit einer eindeutigen und detaillierten Erfassung wird die Beschreibung Ihres Potenzials so einfach wie möglich.

Mit Klarheit und Struktur zu mehr Relevanz

Durch die Gestaltung eines eigenen Heftes stehen Sie daher vor der Herausforderung, sich eine eigene Sammlung an Details und Informationen anzulegen. So stellen Sie sicher, dass der mögliche Anbieter Sie verstanden hat und dass eine zeitnahe Umsetzung deutlich einfacher wird. Was auf den ersten Blick wie eine zusätzliche Belastung wirken mag, entwickelt sich durch die ausbleibenden Nachbesserungen zu einer sicheren und funktionalen CRM-Lösung. Innerhalb eines individuellen Vorgesprächs finden Sie am besten heraus, auf welche Faktoren es ankommt.

Während der Vorstellung ist es empfehlenswert, dass Sie sich direkt innerhalb des Heftes einige Notizen machen. Durch die Unterscheidung der einzelnen Anbieter erkennen Sie in der Folge auf den ersten Blick, welche Partner in welchen Fragen am besten informiert sind. In Verbindung mit einer modernen Entscheidungsmatrix schätzen Sie unmittelbar nach dem Gespräch ein, wie gut Ihr CRM-Projekt und der Anbieter zusammenpassen. Durch die anschließende Übermittlung eines individuellen Angebots können Sie die beginnende Kooperation somit schnell bestätigen.

Der beste Weg zu einem erfolgreichen CRM

Wenn auch Sie auf der Suche nach einem geeigneten Partner für die Umsetzung Ihrer neuen CRM-Systeme sind, müssen Ihre Anforderungen klar definiert sein. Andernfalls gleicht die Auswahl eines Partners für die Entwicklung einem Zufallsversuch, da Sie die konkreten Eignungen und Spezialgebiete der Anbieter nicht kennen. Für Unternehmer und Selbstständige ist es bei der Ausarbeitung eines eigenen Systems daher ein guter Ansatz, mit dem CRM-Lastenheft den Überblick zu behalten und alle wichtigen Eingaben strukturiert und sicher zu verwalten.

Durch die einheitliche Angabe aller wichtigen Details haben Sie es nicht schwer, über eine Beschreibung aller relevanten Handlungen zu verfügen und die Übersichtlichkeit Ihrer Systeme zu erhalten. Welche Möglichkeiten es für den Ausgang der einzelnen Projektbereiche gibt, lässt sich in sogenannten User Storys erfassen. Dadurch erkennen Sie jederzeit, welche Potenziale rund um Ihre betriebliche CRM-Software vorhanden sind und worauf es bei der Gestaltung Ihrer Vertriebsprozesse ankommt. In dieser Hinsicht erhalten Sie schnell den gewünschten Überblick.

Der beste Weg zu einem erfolgreichen CRM

Damit Sie sich mit der Zeit einen klaren Überblick zu den passenden Systemen und Leistungen verschaffen können, bietet sich die Erfassung im CRM-Lastenheft jederzeit an. So bieten Sie einerseits eine klare Schilderung Ihrer eigenen Erwartungen und lassen andererseits auch den Anbieter wissen, worauf es bei Ihrer Gestaltung ankommt. Durch die Hervorhebung wichtiger Angaben und Eigenschaften werden die wichtigsten Aspekte der neuen Software schnell deutlich, wodurch Sie sich jederzeit über die Relevanz einzelner Anforderungen im Klaren sind.

Auch für Ihre eigene Erfahrung und Kenntnis rund um das neue Projekt ist eine derartige Erfassung von Vorteil. In dieser Hinsicht wird Ihre CRM-Software zu einem funktionalen Ansatz, der Sie in sämtlichen Bereichen Ihrer unternehmerischen Arbeit begleitet. Direkt hier bei uns erhalten Sie auf Wunsch daher die Vorlage für Ihr CRM-Lastenheft oder können uns direkt mit Ihren Wünschen kontaktieren. Innerhalb eines persönlichen Erstgesprächs finden wir schnell heraus, wie Sie den Fokus Ihres neuen Systems definieren und wie Sie der Klarheit einen Schritt näher kommen.